Aktuelle Meldungen

Unter diesem Menüpunkt berichten wir über aktuelle Ereignisse aus dem Tierschutz.

Griechenland - Rafina

 

Liebe Tierfreunde, hier einige Fotos von dem großen Brand in Rafina im Juli 2018. Viele viele Menschen sind dem Feuer zum Opfer gefallen. Hunderte von Tieren sind ebenfalls verbrandt und noch mehr Tiere müssen mit Brandverletzungen weiterleben. Die Tierärztin Irina Mavraki aus Rafina hat sich sich dieser armen Wesen angenommen. Tierfreunde sind ebenfalls sehr engagiert. Tierhilfe Süden hat sich entschlossen finanzielle Hilfe zu leisten, damit das Leid der Tiere gelindert werden kann. Bitte helfen sie uns mit einer Spende, damit wir weitere Unterstützung geben können.

 

Frau Chris Hoffmann vom Tierschutzverein Rafina schreibt:

Guten Morgen Frau Pickel, vielen Dank im Namen der verletzten Tiere!

Hier ein kurzer Bericht über die Feuersbrunst.

Am 23.Juli, gegen 17 Uhr, wälzte sich eine Feuerwalze vom bewaldeten Berg der Ortschaft Voutsa in Richtung Küste - Mati, Rafina -

herunter. Ein küselnder Wind von Stärke 11 jagte das Feuer im Zickzack und in wahnsinnigem Tempo in Richtung Meer.

Als das Feuer etwa 5 Meter an dem Haus, in dem ich wohne mit einem Grundstück, auf dem 5 alte Pinien stehen, mußten wir fliehen. Ich packte meine beiden Hunde und zwei Kater ins Auto und floh. Erst gegen vier Uhr morgens kehrten ich mit meinen Tieren und meine Wirtsleute zum Haus zurück. Wir hatten Glück: der Wind hatte gedreht und das Feuer hatte die Bäume auf dem unbebauten Nachbargrundstück abgefackelt und war dann gelöscht worden.

Das Ausmaß der Zerstörung wurde am nächsten Tag sichtbar: Weit und breit kein blühender Oleanderbusch, kein Olivenbaum, keine Pinie mehr. Dazu die vielen ausgebrannten Häuser! Über hundert Tote sind zu beklagen!

Außerdem natürlich großes Tierelend. Ich habe 5 Schildkröten mit verbrannten Pfötchen zur Tierklinik für Exoten "Anima" in Athen gebracht.

Die Tierärztin Irini Mavraki hat 150 Hunde und Katzen mit Brandwunden behandelt und behandelt bis heute immer noch neu gefundene - vor allem in Mati, wo kein Haus, kein Baum mehr unverbrannt steht - verletzte Tiere.

Frau Mavraki dankt der Tierhilfe Süden herzlich für die spontane finanzielle Hilfe für die Therapie der Brandopfer!!

Weitere Berichte ind Fotos folgen.

Türkei - Leid lindern

Die Hündin Angelika lebt in unserem Seniorenheim auf der Alm in den Bergen in der Nähe von Demitas.

Angelika ist schwer an Leishmaniose erkrankt. Zu unserem großen Entsetzen hatte sich hinter ihrem Auge ein großer Tumor gebildet. Im Rahmen von "LEID LINDERN" wurde eine erfolgreiche Operation von dem Facharzt Dr. Osman Incekara durchgeführt. Jetzt geht es Angelika wieder gut und sie kann im Seniorenheim hoffentlich noch viele Jahre verbringen. Tierhilfe Süden e.V. handelt nach ihren Grundsätzen "Hilfe vor Ort".

So geht es Angelika nach der Operation:

https://www.tierhilfe-sueden.de/de/video/angelika-20180726.mp4

Gazipasa - Leid lindern - Räudiger Rudi

Michael Meindl, unser Tierheimleiter schreibt:

 

Rudi wurde am 20.06.2018 vom Hundefänger der Gemeinde in einem erbärmlichen Zustand zu uns gebracht. Aufgrund von Räude hatte er fast kein Fell mehr und war am ganzen Körper übersät mit blutigen und juckenden Stellen.

Aufgrund seines Aussehens wurde er bald von allen liebevoll Räudiger Rudi genannt.

Da Dr. Pelenk an diesem Tag vor Ort war, wurde sofort mit der Behandlung von Rudi begonnen. Er bekommt seither 1x wöchentlich 1,5 ml Iverkol gespritzt und wird 2x die Wochen gebadet, was er mittlerweile sehr genießt.

Dank der regelmäßigen und liebevollen Behandlung durch Dr.Pelenk und dem Team Gazipasa in den letzten 8 Wochen sind alle Wunden verheilt und das Fell wieder sehr schön nachgewachsen.

In dieser Zeit hat sich Rudi von einem ängstlichen und zurückhaltendem Hund zu einer total verschmusten und anhänglichen Fellnase entwickelt.

Die Behandlung wird jetzt noch ca. 4 Wochen fortgeführt.

Auch in dem Tierheim Gazipasa gilt der Satz "LEID LINDERN" vor Ort. Dies muss die Zukunft für uns Tierschützer sein.

Damit alle Tiere im Tierheim Gazipasa über "LEID LINDERN" medizinisch versorgt werden können, benötigen wir ihre Spende.