Kivo - Kreta

ein kleines Projekt, das wir seit vielen vielen Jahren unterstützen

 

Aus Kreta erreicht uns im Dezember 2018 diese aktuelle Meldung:

Sehr abgeschieden lebt im Ida Gebirge um Rethymnon ein älterer Herr mit fast 40 Hunden. Mit der Versorgung ist er völlig überfordert. Alle Tiere sind unkastriert und viele haben Räude. Als Futter bekommen sie einen Eimer mit Brot hingestellt. Auf dem Grundstück leben viele Welpen und trächtige Hündinnen, allesamt unterernährt und ausgetrocknet. Der Winter wird dort sehr hart und keiner der Hunde hat eine Hütte. Das Team aus Tierschützern vor Ort versuchte alles, den Tieren zu helfen. Am Anfang sträubte sich der Mann, doch dann ließ er sich von einer griechischen Tierärztin umstimmen. Jetzt ist Hilfe willkommen. Drei Hündinnen wurden sofort zur Kastration gebracht und fünf Welpen zum Tierarzt. 

Die Kosten für derartige Rettungsaktionen können leider nur mit Hilfe von Spenden aus dem Ausland gedeckt werden. Die Kivos versuchen so gut es geht mit Spenden zu helfen. Bitte helfen Sie uns dabei, die Kivos zu unterstützen.


Von Kreta erreichten uns diese Bilder:

 

Tierschützer fanden eine verletzte Hündin auf der Straße. Sie wurde mit einem Schrotgewehr in den Kopf geschossen. Das Gesicht war voller Schrotkugeln und sie blutete aus noch frischen Wunden. Ein Ohr ist stark verletzt. Die kretischen Tierschützer nahmen das arme Tier mit und gaben ihm den Namen Betty. Sie wird nun liebevoll umsorgt und gepflegt.

Die Schrotladung hat offenbar die Sehnerven zerstört, Betty ist erblindet. Obwohl die Hündin qualvolle Schmerzen und einen Schock erleiden musste, lässt sie ihre Pfleger vertrauenvoll an sich ran und ist sehr lieb. Auch mit anderen Hunden verträgt sie sich gut.

Die Tierschützer hoffen, dass Bettys Schicksal tierliebe Menschen rührt, die ihr ein Zuhause bieten können, in dem sie sich trotz der Erblindung gut zurecht finden kann. Es wäre schön, wenn Betty durch die Zuneigung und Betreuung „ihrer“ Familie ein behütetes Leben genießen könnte, vielleicht sogar als Zweithund, damit er sich an dem Gefährten orientieren kann.

Nachtrag: Betty hat ein Zuhause gefunden, in dem sie so liebevoll umsorgt wird, dass sie sich sicher und geborgen fühlen kann.

 

Kivo - Zuchtmaschine Mama 108

Liebe Tierfreunde,

 

lesen Sie bitte den Bericht von Tierhilfe Kreta, es ist entsetzlich, wie ein Mensch ohne Verantwortungsgefühl so handeln kann. Die Welpen werden gezeugt, damit dieser Mann sein Ego befriedigen kann und den Männlichkeitswahn zur Schau tragen kann. Ich kann nicht gerade sagen, dass ich ihm „alles Gute„ wünsche, aber er wird sein Strafe erhalten.

Heidi Pickel

Tierhilfe Süden e.V.

 

Bitte spenden Sie für den Verein Tierhilfe Kreta, für diese armen Hunde, entweder über die Tierhilfe Süden e.V.,

IBAN: 97 7009 0500 0002 626900, BIC: GENODEF1S04

(wir unterstützen den Verein monatlich)

 

oder direkt an den Verein Tierhilfe Kivo-Kreta e.V.,

IBAN: DE68 1007 0024 0073 4863 00,  BIC: DEUTDEDBBER

 

Download
Lesen Sie hier den Bericht von Kivo - Zuchtmaschine
Steckbrief Mama 108 Zuchtmaschine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 801.2 KB