Deutsches Kastrationszentrum mitten in Sofia.

Der Tierschutz der Tierhilfe Süden e.V. begann  in Sofia im Jahr 1999. Mit der Veterinärmedizinischen Fakultät wurde eine Zusammenarbeit beschlossen. Grund für diesen Zusammenschluss war die Population der Straßenhunde, somit auch die Bekämpfung des Elends in den Straßen von Sofia.

Die Tierhilfe Süden hat Gelder für die Dozenten der Universität zur Verfügung gestellt und konnte dadurch eine bis heute bestehende gute Verbindung aufbauen.  1999 wurde das Deutsche Kastrationszentrum,  ein postoperatives Nachsorgezentrum für  kastrierte Hunde von der THS finanziert und in Betrieb genommen.  Die gebrachten Tiere werden kastriert, markiert, entwurmt und geimpft, das weitere Leben ist jedoch die Strasse.
Das Projekt beinhaltet bis zum heutigen Tage, dass  die Bürger von Sofia kostenlos ihre Hunde und die Straßenhunde (es gibt dort eine hohe Anzahl) in der Universität vorstellen und kastrieren lassen können.
In den Jahren von 1999 bis 2011 wurden ca. 30.000 Streuner durch die Hilfe der THS kastriert. Diese Zahl zeigt, wie dringend dies notwendig war und weiterhin notwendig ist.  Die Tierhilfe Süden konnte auch viele ansässige Tierärzte zu günstigen Konditionen gewinnen, in ihren Privatpraxen die Straßenhunde zu kastrieren. 
Die wichtigste tierschützerische Aufgabe in diesem Land ist und bleibt die Kastration der Hunde und Katzen. Im Laufe der Zeit hat sich das Kastrationszentrum in Richtung Tierheim entwickelt.  Dort leben ca. 100 Hunde in diesen eigentlich nicht als Tierheim konzipierten Räumen, auf engem Raum.
Die Tiere fühlen sich trotzdem wohl, denn sie sind sicher vor Quälereien, Hunger und Not.  Raum ist in der kleinsten Hütte, Hauptsache es ist warm und der Futternapf ist voll. Auch diese Hilfestellung  - ein kleines Tierheim – wird ausschließlich von der Tierhilfe finanziert, wobei nochmals angemerkt sei, dass unsere Hauptaufgabe die weiterführenden Kastrationsmöglichkeiten mit der Universität sind.
Projektleitung: Heidi Pickel     


Die Arbeit der letzten Jahre finden Sie in unserem Archiv:

 

http://www.tierhilfe-sueden.de/de/html/Projekte/Bulgarien/kastrationszentrum.html

 

 

Kontakt

 

Tierhilfe Süden e.V.

Hofangerstr. 82

81735 München

 

Mo. bis Fr. von 9:30-14:00 Uhr

 

Tel.: +49 89 39 77 22

Fax: +49 89 59 99 17 75

E-Mail: post@tierhilfe-sueden.de

 

Sparda Bank München

IBAN: DE97 7009 0500 0002 6269 00

BIC: GENODEF1S04

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook Seite!

 

Sie können unsere zu vermittelnden Tiere auch unter 

Tiervermittlung.de 

ansehen

 

Schriftvergrößerung aller Eintragungen durch das Drücken der Tasten

Strg und + möglich.